Angebote zu "Daniel" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

German football midfielder 1980s birth Introduc...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

German football midfielder 1980s birth Introduction ab 16.99 € als Taschenbuch: Simone Laudehr Markus Neumayr Baris Özbek Giuseppe Gemiti Dragan Paljic Alexander Baumjohann Michael Görlitz Marc Canham Daniel Baier Linda Bresonik Daniel Williams Sandro Wagner Nadine Keßler Markus Feulner Mario Vrancic. Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Englische Taschenbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Person (Nürnberg)
34,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Kapitel: Peter Henlein, Hans Sachs, Maria Sibylla Merian, Martin Behaim, Hugo Distler, Werner Pfeiffer, Liste der Persönlichkeiten der Stadt Nürnberg, Caritas Pirckheimer, Horst Steinmann, Wenzel, Wolfgang Trillhaas, Georg Friedrich Daumer, Sigismund, Johann Christoph Wagenseil, Rudolf Aschenauer, Hans Meyer, Georg Philipp Harsdörffer, Hartmann Schedel, Elvira Bauer, Georg Sperber, Johann Siegmund Wurffbain, Adolf Harleß, Harald Blüchel, Max Süßheim, Markus Söder, Sigmund Gottlieb, Dany Tollemer, Kurt Karl Doberer, Georg Haas, Christine Ebner, Andreas Osiander, Wolf Jacob Stromer, Johann Neudörffer der Ältere, Georg Christoph Eimmart, Ernst von Bandel, Friedrich Freiherr Kreß von Kressenstein, Hans Zöberlein, Maximilian Albert, Karl-Heinrich Bodenschatz, Armin Störzenhofecker, Heinrich Stuhlfauth, Johannes Zeltner, Konrad Grübel, Martha Mödl, Herwig Walter, Ernst Freiherr Stromer von Reichenbach, Johann Gramann, Anneli Granget, Michael Görlitz, Lothar von Faber, Wenzel Jamnitzer, Johann Apel, Paul Buchner, Benno Martin, Werner Heubeck, Konrad Groß, Georg Köhl, Lazarus Spengler, Siegfried Kett, Riva Bluhm, Georg Zacharias Platner, Georg Gradl, Hans Hautsch, Camille Sachs, Günther Schiedlausky, Christoph Scheurl, Johann Adam Schweickart, Johann Christian Konrad von Hofmann, Christoph Fürer von Haimendorf, Waldemar Hartmann, Hans Rosenplüt, Karl Theisinger, Karl Grönsfelder, Georg Keller, Bing, Claire Goll, Johann Heinrich Häßlein, Hans Mehl, Gregor Heimburg, Lucas Osiander der Ältere, Heinrich Bäthig, Rudolf Egg, Gerd Bauer, Helene von Forster, Hieronymus Baumgartner, Helmut Jahn, Maria Catharina Stockfleth, Rainer Mertens, Heinz Stroh, Johann Ferdinand Roth, Johann Adam Delsenbach, Jakob Ayrer, Rudolf Sigmund von Holzschuher, Johann Friedrich Riederer, Thomas Venatorius, Maximilian Kerner, Paul Pfinzing, Ottilie Arndt, Sebaldus von Nürnberg, Basilius Besler, Markus Othmer, Johann Christoph Arnschwanger, Lilly Becher, WilhelmKarl Arnold, Martin Limburger, Matzdorf-Pfersdorf, Joachim Camerarius der Jüngere, Heinrich Meier, Wilhelm Friedrich Christian Gustav Krafft, Johann Georg Volkamer, Hieronymus Holper, Matthias Ank, Mirjam Novak, Bernhard Solger, Jobst Harrich, Christian Meichelt, Franz Reichel, Georg Daniel Heumann, Marga Beckstein, Karl Jäger, Theo Reubel-Ciani, Hermann Schirmer, Hans Friedrich, Hieronymus Köler der Ältere, Veit Hirschvogel, Joachim Heller, Georg Holzbauer, Klaus Schamberger, Johann Carl Bock, Alexander Shelley, Jacob Sturm, Maria Clara Eimmart, Paul Wolfgang Merkel, Friedrich Ach, Christl Schweder, Hieronymus Besold, Philipp Ludwig Wittwer, Willy Spilling, Hans Folz, George Meyer-Goll, Barbara Juliane Penzel, Alfons Stauder, Valentin Kötzler, Hans Weigel der Ältere, Friedrich Carl Burkart, Hans Troschel der Jüngere, Christine Oesterlein, Ursel Scheffler, Paul Hesselbach, Georg Glockendon, Peter Beat Wyrsch, Stefan Meixner, Thomas Scheuerle, Johann Georg Ernst Engelhard, Thomas Fleischmann, Hans Heyden, Georg Labenwolf, Johann Christoph Bock, Berthold Holzschuher, Johann Nussbiegel, Friedrich W. Loew, Mathilde Beeg, Fritz Erler, Martin Beheim, Johann Fiechtner. Auszug: Hugo Distler ( 24. Juni 1908 in Nürnberg; 1. November 1942 in Berlin) war ein deutscher Komponist und evangelischer Kirchenmusiker. Er gilt als der bedeutendste Vertreter der Erneuerungsbewegung der evangelischen Kirchenmusik nach 1920. Hugo Distler wurde 1908 in Nürnberg als unehelicher Sohn der Modistin Helene Dist...

Anbieter: buecher
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Person (Nürnberg)
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Kapitel: Peter Henlein, Hans Sachs, Maria Sibylla Merian, Martin Behaim, Hugo Distler, Werner Pfeiffer, Liste der Persönlichkeiten der Stadt Nürnberg, Caritas Pirckheimer, Horst Steinmann, Wenzel, Wolfgang Trillhaas, Georg Friedrich Daumer, Sigismund, Johann Christoph Wagenseil, Rudolf Aschenauer, Hans Meyer, Georg Philipp Harsdörffer, Hartmann Schedel, Elvira Bauer, Georg Sperber, Johann Siegmund Wurffbain, Adolf Harleß, Harald Blüchel, Max Süßheim, Markus Söder, Sigmund Gottlieb, Dany Tollemer, Kurt Karl Doberer, Georg Haas, Christine Ebner, Andreas Osiander, Wolf Jacob Stromer, Johann Neudörffer der Ältere, Georg Christoph Eimmart, Ernst von Bandel, Friedrich Freiherr Kreß von Kressenstein, Hans Zöberlein, Maximilian Albert, Karl-Heinrich Bodenschatz, Armin Störzenhofecker, Heinrich Stuhlfauth, Johannes Zeltner, Konrad Grübel, Martha Mödl, Herwig Walter, Ernst Freiherr Stromer von Reichenbach, Johann Gramann, Anneli Granget, Michael Görlitz, Lothar von Faber, Wenzel Jamnitzer, Johann Apel, Paul Buchner, Benno Martin, Werner Heubeck, Konrad Groß, Georg Köhl, Lazarus Spengler, Siegfried Kett, Riva Bluhm, Georg Zacharias Platner, Georg Gradl, Hans Hautsch, Camille Sachs, Günther Schiedlausky, Christoph Scheurl, Johann Adam Schweickart, Johann Christian Konrad von Hofmann, Christoph Fürer von Haimendorf, Waldemar Hartmann, Hans Rosenplüt, Karl Theisinger, Karl Grönsfelder, Georg Keller, Bing, Claire Goll, Johann Heinrich Häßlein, Hans Mehl, Gregor Heimburg, Lucas Osiander der Ältere, Heinrich Bäthig, Rudolf Egg, Gerd Bauer, Helene von Forster, Hieronymus Baumgartner, Helmut Jahn, Maria Catharina Stockfleth, Rainer Mertens, Heinz Stroh, Johann Ferdinand Roth, Johann Adam Delsenbach, Jakob Ayrer, Rudolf Sigmund von Holzschuher, Johann Friedrich Riederer, Thomas Venatorius, Maximilian Kerner, Paul Pfinzing, Ottilie Arndt, Sebaldus von Nürnberg, Basilius Besler, Markus Othmer, Johann Christoph Arnschwanger, Lilly Becher, WilhelmKarl Arnold, Martin Limburger, Matzdorf-Pfersdorf, Joachim Camerarius der Jüngere, Heinrich Meier, Wilhelm Friedrich Christian Gustav Krafft, Johann Georg Volkamer, Hieronymus Holper, Matthias Ank, Mirjam Novak, Bernhard Solger, Jobst Harrich, Christian Meichelt, Franz Reichel, Georg Daniel Heumann, Marga Beckstein, Karl Jäger, Theo Reubel-Ciani, Hermann Schirmer, Hans Friedrich, Hieronymus Köler der Ältere, Veit Hirschvogel, Joachim Heller, Georg Holzbauer, Klaus Schamberger, Johann Carl Bock, Alexander Shelley, Jacob Sturm, Maria Clara Eimmart, Paul Wolfgang Merkel, Friedrich Ach, Christl Schweder, Hieronymus Besold, Philipp Ludwig Wittwer, Willy Spilling, Hans Folz, George Meyer-Goll, Barbara Juliane Penzel, Alfons Stauder, Valentin Kötzler, Hans Weigel der Ältere, Friedrich Carl Burkart, Hans Troschel der Jüngere, Christine Oesterlein, Ursel Scheffler, Paul Hesselbach, Georg Glockendon, Peter Beat Wyrsch, Stefan Meixner, Thomas Scheuerle, Johann Georg Ernst Engelhard, Thomas Fleischmann, Hans Heyden, Georg Labenwolf, Johann Christoph Bock, Berthold Holzschuher, Johann Nussbiegel, Friedrich W. Loew, Mathilde Beeg, Fritz Erler, Martin Beheim, Johann Fiechtner. Auszug: Hugo Distler ( 24. Juni 1908 in Nürnberg; 1. November 1942 in Berlin) war ein deutscher Komponist und evangelischer Kirchenmusiker. Er gilt als der bedeutendste Vertreter der Erneuerungsbewegung der evangelischen Kirchenmusik nach 1920. Hugo Distler wurde 1908 in Nürnberg als unehelicher Sohn der Modistin Helene Dist...

Anbieter: buecher
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Kirchliche Ausbildungsstätten im heutigen Bistu...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band liefert erstmals fundierte Informationen über kirchliche Ausbildungsstätten der ehemaligen DDR, die in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg für das Gebiet des heutigen Bistums Görlitz einen wichtigen Stellenwert besaßen: Das Priesterseminar in Neuzelle (1947-1993), das Katechetenseminar in Görlitz (1952-1968) sowie das Katechetinnenseminar in Cottbus-Görlitz (1962-1968). Es macht den Reiz der hier vereinigten Arbeiten des Autors Daniel Laske und der Autorin Beate Cwiertnia aus, dass sie sowohl auf zahlreiche Zeitzeugenaussagen wie auch auf die nach 1989 neu zugänglichen staatlichen und kirchlichen Quellen zurückgreifen konnten. Damit konnten manche Hintergründe im spannungsreichen Feld Kirche-Staat aufgedeckt werden. Eine Reihe von Schwarz-weiß-Fotos vermittelt auch etwas von der speziellen Atmosphäre dieser Bildungseinrichtungen für den Klerus und die in der Kirche neue Verantwortung übernehmenden Laien.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Kirchliche Ausbildungsstätten im heutigen Bistu...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Band liefert erstmals fundierte Informationen über kirchliche Ausbildungsstätten der ehemaligen DDR, die in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg für das Gebiet des heutigen Bistums Görlitz einen wichtigen Stellenwert besassen: Das Priesterseminar in Neuzelle (1947-1993), das Katechetenseminar in Görlitz (1952-1968) sowie das Katechetinnenseminar in Cottbus-Görlitz (1962-1968). Es macht den Reiz der hier vereinigten Arbeiten des Autors Daniel Laske und der Autorin Beate Cwiertnia aus, dass sie sowohl auf zahlreiche Zeitzeugenaussagen wie auch auf die nach 1989 neu zugänglichen staatlichen und kirchlichen Quellen zurückgreifen konnten. Damit konnten manche Hintergründe im spannungsreichen Feld Kirche-Staat aufgedeckt werden. Eine Reihe von Schwarz-weiss-Fotos vermittelt auch etwas von der speziellen Atmosphäre dieser Bildungseinrichtungen für den Klerus und die in der Kirche neue Verantwortung übernehmenden Laien.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Akuter Myokardinfarkt und Rehabilitation: Zur m...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,0, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz (Kommunikationspsychologie), Veranstaltung: Psychologie Interkultureller Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der akute Myokardinfarkt nimmt in einer Statistik zu den 10 häufigsten Todesursachen im Jahr 2001 den 2ten Platz ein. In jenem Jahr starben allein in Deutschland insgesamt 65-tausend Männer und Frauen (7,9% Anteil an Gesamtsterbefällen) aufgrund eines akuten Myokardinfratkes. Rechnet man die 'Chronisch ischämische Herzkrankheit' (92-tausend; 11,2% Anteil an Gesamtsterbefällen) und die Herzinsuffizienz (56-tausend; 8% Anteil an Gesamtsterbefällen) dazu, starben im Jahre 2001 214-tausend Menschen (25,9% Anteil an Gesamtsterbefällen) an Erkrankungen des Herzens (vgl. Statistisches Bundesamt 2003). Die Idee zur vorliegenden Arbeit entstand im Rahmen der Lehrveranstaltung 'Psychologie der Interkulturellen Kommunikation' und meiner Mitarbeit in einem kooperativen Forschungsprojekt zur 'Reduktion der Prähospitalzeit von Myokardinfarktpatienten'. Eher zufällig stiess ich dabei auf eine Untersuchung von Daniel Bar-On (1986, 1999), in der die Attributionsstile von Myokardinfarktpatienten zu deren 'rehabilitation outcomes' in Beziehung gesetzt wurden. Interessanterweise bezog der Autor die Attributionsmuster der behandelnden Ärzte sowie die Auswirkungen auf den Rehabilitationsprozess in seine Analyse ein. Seine Untersuchungsergebnisse motiviterten mich angesichts deren Relevanz für das Projekt und die Lehrveranstaltung zu einer weiteren Auseinandersetzung mit diesem Thema. Was hat Kafkas Protagonist mit dem Thema dieses Aufsatzes zu tun? Der Zustand Gregors ist phänomenologisch mit der Lage vergleichbar, in der sich ein Mensch mit plötzlicher (unerwarteter) Erkrankung befindet. Ebenso wie sich Gregor nach der Verwandlung 'in seiner Haut' gefühlt haben mag, können wir uns vorstellen, fühlen sich Opfer eines akuten Myokardinfarkts. Ich spreche von 'Opfern', da sowohl Gregors Situation, als auch die eines Patienten mit akutem Myokardinfarkt alles hat, was eine Krise im psychologischen Sinne kennzeichnet: Unvorhersehbarkeit und Unkontrollierbarkeit eines aversiven Ereignisses, dessen Ursachen im Verborgenen liegen. Die individuellen Attributionen (im Sinne von Antworten auf WARUM-Fragen), die in solch einer Situation gegeben werden, sind für die physische und psychische Bewältigung (Coping) von entscheidender Bedeutung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Kirchliche Ausbildungsstätten im heutigen Bistu...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band liefert erstmals fundierte Informationen über kirchliche Ausbildungsstätten der ehemaligen DDR, die in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg für das Gebiet des heutigen Bistums Görlitz einen wichtigen Stellenwert besaßen: Das Priesterseminar in Neuzelle (1947-1993), das Katechetenseminar in Görlitz (1952-1968) sowie das Katechetinnenseminar in Cottbus-Görlitz (1962-1968). Es macht den Reiz der hier vereinigten Arbeiten des Autors Daniel Laske und der Autorin Beate Cwiertnia aus, dass sie sowohl auf zahlreiche Zeitzeugenaussagen wie auch auf die nach 1989 neu zugänglichen staatlichen und kirchlichen Quellen zurückgreifen konnten. Damit konnten manche Hintergründe im spannungsreichen Feld Kirche-Staat aufgedeckt werden. Eine Reihe von Schwarz-weiß-Fotos vermittelt auch etwas von der speziellen Atmosphäre dieser Bildungseinrichtungen für den Klerus und die in der Kirche neue Verantwortung übernehmenden Laien.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Akuter Myokardinfarkt und Rehabilitation: Zur m...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,0, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz (Kommunikationspsychologie), Veranstaltung: Psychologie Interkultureller Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der akute Myokardinfarkt nimmt in einer Statistik zu den 10 häufigsten Todesursachen im Jahr 2001 den 2ten Platz ein. In jenem Jahr starben allein in Deutschland insgesamt 65-tausend Männer und Frauen (7,9% Anteil an Gesamtsterbefällen) aufgrund eines akuten Myokardinfratkes. Rechnet man die 'Chronisch ischämische Herzkrankheit' (92-tausend; 11,2% Anteil an Gesamtsterbefällen) und die Herzinsuffizienz (56-tausend; 8% Anteil an Gesamtsterbefällen) dazu, starben im Jahre 2001 214-tausend Menschen (25,9% Anteil an Gesamtsterbefällen) an Erkrankungen des Herzens (vgl. Statistisches Bundesamt 2003). Die Idee zur vorliegenden Arbeit entstand im Rahmen der Lehrveranstaltung 'Psychologie der Interkulturellen Kommunikation' und meiner Mitarbeit in einem kooperativen Forschungsprojekt zur 'Reduktion der Prähospitalzeit von Myokardinfarktpatienten'. Eher zufällig stieß ich dabei auf eine Untersuchung von Daniel Bar-On (1986, 1999), in der die Attributionsstile von Myokardinfarktpatienten zu deren 'rehabilitation outcomes' in Beziehung gesetzt wurden. Interessanterweise bezog der Autor die Attributionsmuster der behandelnden Ärzte sowie die Auswirkungen auf den Rehabilitationsprozess in seine Analyse ein. Seine Untersuchungsergebnisse motiviterten mich angesichts deren Relevanz für das Projekt und die Lehrveranstaltung zu einer weiteren Auseinandersetzung mit diesem Thema. Was hat Kafkas Protagonist mit dem Thema dieses Aufsatzes zu tun? Der Zustand Gregors ist phänomenologisch mit der Lage vergleichbar, in der sich ein Mensch mit plötzlicher (unerwarteter) Erkrankung befindet. Ebenso wie sich Gregor nach der Verwandlung 'in seiner Haut' gefühlt haben mag, können wir uns vorstellen, fühlen sich Opfer eines akuten Myokardinfarkts. Ich spreche von 'Opfern', da sowohl Gregors Situation, als auch die eines Patienten mit akutem Myokardinfarkt alles hat, was eine Krise im psychologischen Sinne kennzeichnet: Unvorhersehbarkeit und Unkontrollierbarkeit eines aversiven Ereignisses, dessen Ursachen im Verborgenen liegen. Die individuellen Attributionen (im Sinne von Antworten auf WARUM-Fragen), die in solch einer Situation gegeben werden, sind für die physische und psychische Bewältigung (Coping) von entscheidender Bedeutung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot