Angebote zu "Walter" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Children, Cities, and Psychological Theories
160,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.06.1998, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Children, Cities, and Psychological Theories, Titelzusatz: Developing Relationships, Auflage: Reprint 2012, Redaktion: Görlitz, Dietmar // Harloff, Hans Joachim // Mey, Günter // Valsiner, Jaan, Verlag: De Gruyter // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Englisch, Schlagworte: Altersgruppen und Generationen // Soziologie // Entwicklungspsychologie, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Allgemeines, Seiten: 700, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 1347 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Medisize Omniflex Gänsegurgel mit geraden Konn...

Medisize Omniflex Gänsegurgel Produkteigenschaften - Mit geradem Konnektoren - 15 M/22 M-15F Array

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Great Classic Crime Stories: Tales of Murder, R...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

A grisly collection of despicable crimes told by some of the world's best writers. 1. "Charles", by A. J. Alan2. "The Magic Casket", by R. Austin Freeman3.The Game Played in the Dark by Ernest Bramah4. "The Hammer of God", by G. K. Chesterton5. "His Brother’s Keeper", by W. W. Jacobs6. "The Murder of the Mandarin", by Arnold Bennett7. "The Murder of the Countess Görlitz", by S. Baring-Gould8. "The Shadow of the Shark", by G. K. Chesterton9. "The Burglary", by Arnold Bennett10. "The Perfect Murder", by Stacy Aumonier11. "Blackmail", by John Galsworthy12. "The Honest Thief", by Fyodor Dostoyevsky13. "To Be Taken in Water", by George Walter Thornbury14. "The Man Who Stole a Meeting House", by John Townsend Trowbridge15. "The Great Bank Forgery", by Sir Basil Thomson16. "Diamond Cut Diamond", by F. Britten Austin17. "My Adventure at Chislehurst", by A. J. Alan18. "The Marionettes", by O. Henry19. "The Inn of the Two Witches", by Joseph Conrad20. "The Man with the Watches", by Sir Arthur Conan Doyle21. "The Saloon Passenger", by E. W. Hornung22. "The Severed Hand", by Wilhelm Hauff23. "Moon’s Gibbet", by Egerton Castle24. "A Lucky Number", by S. B. Hale25. "The Criminal from Lost Honour", by Friedrich Schiller26. "The Tête Noire", by Charles Allston Collins27. "The Downfall of Mulligans", by Banjo Patterson28. "Hunted Down", by Charles Dickens29. "Old Fags", by Stacy Aumonier30. "My Favorite Murder", by Ambrose Bierce31. "The Three Strangers", by Thomas Hardy32. "A Bottomless Grave", by Ambrose Bierce 1. Language: English. Narrator: Cathy Dobson. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/redd/000432/bk_redd_000432_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Home affaire Esstisch Walter

Farbe Farbe natureiche Maßangaben Hinweis Maßangaben Alle Angaben sind ca.-Maße. Produktdetails Produktdetails Seit 2001 begeistert uns Home affaire mit Landhausmöbeln zum Verlieben. Ob modern, romantisch oder natürlich traditionell ? der

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Kommissar Rex - Staffel 05, 3x DVD-9
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.08.2019, Medium: DVD, Inhalt: 3x DVD-9, Titel: Kommissar Rex, Titelzusatz: Staffel 05, Darsteller: Gerhard Zemann // Heinz Weixelbraun // Wolf Bachofner // Martin Weinek // Reginald von Ravenhorst // Tobias Moretti // Gedeon Burkhard // Fritz Muliar // Alexander Pschill // Elke Winkens // Karl Markovics // Ernst Josef Lauscher // Daniela Gäts // Lisa Tatzber // Sabine Petzl // Hilde Sochor // Andrea Händler // Katrin Reisinger // Klaus Ofczarek // Michael Rast // Gerhard Ernst // Max Mayer // Harald Posch // Johannes Krisch // Michael Rastl // Alexander Strobele // Erni Mangold // Florentín Groll // Hilde Berger // Johannes Silberschneider // Gregor Seberg // Toni Slama // Hemma Clementi // Christoph Fälbl // Alexandra Sommerfeld // Karl Ferdinand Kratzl // Elisabeth Lanz // August Schmölzer // Carl Achleitner, Regie: Hans Werner // Oliver Hirschbiegel // Michael Riebl // Bodo Fürneisen // Peter Carpentier // Andreas Prochaska // Wolfgang Dickmann // Gerald Liegel // Christian Görlitz // Hajo Gies // Udo Witte // Detlef Rönfeldt // Olaf Kreinsen // Pete Ariel // Wilhelm Engelhardt // Herrmann Zschoche, Drehbuch: Peter Hajek // Peter Moser // Bernhard Schärfl // Ralph Werner // Karl Benedikter // Angelika Hager // Peter Zingler // Ralf Kinder // Carl-Christian Demke // Susanne Freund // Michael Klette // Thomas Teubner // Melitta Fitzer // Oliver Hirschbiegel // Chuck Randolph // Rigobert Mayer // Hans Münch, Produzent: Peter Hajek // Kurt Werner Krusche // Astrid Kühberger // Sarah Schnier // Michaela Rudolph // Thomas Teubner // Werner Reitmeier // Ivo-Alexander Beck // Walter Grothkopp // Jan Kromschröder // Peter Gerlach, Musik: Gerd Schuller // Péter Wolf, Kamera: Wolfgang Dickmann // Gerald Liegel // Michael Riebl // Gero Lasnig // Dieter Chill // Birgit Gudjonsdottir // Peter Döttling // Nicolai Kätsch // Thomas Meyer // Diethard Prengel // Martin Stingl // Pascal Hoffmann // Judith Doppler // Natascha Neulinger // Reno Rieger, Schnitt: Ilse Buchelt // Britta Nahler // Uschi Darrer // Birgit Burkert // Daniela Padalewski-Junek // Brigitta Tauchner // Michou Hutter, Tonspur: Deutsch DD 2.0 Stereo, Laufzeit: 644 Minuten, Hersteller: Fernsehjuwelen, Regionalcode: 2,, Bildformat: 1.78:1, Bildabtastung: Anamorph, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 1999, Produktionsland: Österreich / Deutschland, Rubrik: TV-Serie // Krimi // Action // Mystery, FSK/USK: 12, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Automatikdüse- Bodendüse geeignet Walter Multif...

Automatikdüse- Bodendüse geeignet Walter Multifunktionssauger JN-501PTArt.Nr. 4054288111985 Herst.Nr. 79198 ف x Staubsaugerbodendüsemit Automatikfunktion (NEU)keine Bedienung notwendig Produktdetails:- optimale Abstimmung a

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Generalfeldmarschall Model
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Walter Model, seit 30. März 1944 Generalfeldmarschall, galt während des Zweiten Weltkrieges als besonders befähigter Stratege der Defensive. Fünfmal hat er als Truppenführer an der Ostfront nach Niederlagen und Rückzügen nicht nur die Front wiederhergestellt, sondern auch seinen Soldaten durch seinen persönlichen Einsatz neue Kraft und neuen Kampfwillen gegeben: 1942 im Rshew-Bogen, 1943 im Orelbogen, 1944 zuerst im Baltikum, dann in Ostgalizien und darauf in Weißrußland. Als dann im Hochsommer 1944 das deutsche Westheer unter dem Angriff der alliierten Invasionsarmeen zu zerbrechen drohte, hat er noch einmal die deutsche Front an der westlichen Reichsgrenze und in Südholland stabilisiert. Und als schließlich im Ruhrgebiet alle Möglichkeiten der militärischen Verteidigung erschöpft waren, hat er als Soldat eine ungewöhnliche Konsequenz gezeigt. Er löste seine Heeresgruppe selbst auf, um einen sinnlosen Verzweiflungskampf und die Zerstörung des größten deutschen Industriereviers zu vermeiden. Er setzte darauf am 21. April 1945 seinem Leben von eigener Hand ein Ende, ein Beispiel dafür, in welche tragische Verstrickung ein Soldat an führender Stelle geraten kann, der einer politischen Führung gehorcht, auch wenn diese gegen alle Regeln der Vernunft und des Rechts handelt. Zugleich aber auch ein Beispiel dafür, welch hohe Könnerschaft dazu gehört, um bei Rückzügen und in der Defensive richtig zu führen und dabei die Moral der Truppe ungeschmälert zu erhalten. Bei den Frontsoldaten besaß Feldmarschall Model eine enorme Popularität. Von der Tradition des deutschen Berufssoldatentums geprägt, konnte es nach Models Überzeugung nur Sache der Regierenden sein, politische Konsequenzen aus militärischen Ereignissen zu ziehen. Diese prinzipielle Auffassung hinderte ihn jedoch nicht daran, Hitler in militärischen Fragen ungescheut zu widersprechen, ja sogar die Ausführung ihm widersinnig erscheinender Befehle zu verweigern.Walter Görlitz (24.2.1913 - 14.10.1991), gilt als einer der bedeutendsten deutschen Militärhistoriker des 20. Jahrhunderts. Auch international fand vor allem seine Studie über den deutschen Generalstab hohe Anerkennung. Er gab die Nachlässe der Generalfeldmarschälle der Deutschen Wehrmacht Friedrich Paulus und Wilhelm Keitel heraus. Für die vorliegende Biographie Generalfeldmarschall Models konnte er dessen persönlichen Nachlaß auswerten.

Anbieter: buecher
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Fritz Walter 2009 Eckhard Walter Premium Riesli...

Der geadelte Auftritt eines guten Bekannten. Pfirisch, Apfel, Kumquat und Orange spielen die Quadratur gelber Früchte in Mund und Nase. Vanillige Holztöne veredeln und umrahmen diesen Riesling, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Perfekt zu

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Generalfeldmarschall Model
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Walter Model, seit 30. März 1944 Generalfeldmarschall, galt während des Zweiten Weltkrieges als besonders befähigter Stratege der Defensive. Fünfmal hat er als Truppenführer an der Ostfront nach Niederlagen und Rückzügen nicht nur die Front wiederhergestellt, sondern auch seinen Soldaten durch seinen persönlichen Einsatz neue Kraft und neuen Kampfwillen gegeben: 1942 im Rshew-Bogen, 1943 im Orelbogen, 1944 zuerst im Baltikum, dann in Ostgalizien und darauf in Weißrußland. Als dann im Hochsommer 1944 das deutsche Westheer unter dem Angriff der alliierten Invasionsarmeen zu zerbrechen drohte, hat er noch einmal die deutsche Front an der westlichen Reichsgrenze und in Südholland stabilisiert. Und als schließlich im Ruhrgebiet alle Möglichkeiten der militärischen Verteidigung erschöpft waren, hat er als Soldat eine ungewöhnliche Konsequenz gezeigt. Er löste seine Heeresgruppe selbst auf, um einen sinnlosen Verzweiflungskampf und die Zerstörung des größten deutschen Industriereviers zu vermeiden. Er setzte darauf am 21. April 1945 seinem Leben von eigener Hand ein Ende, ein Beispiel dafür, in welche tragische Verstrickung ein Soldat an führender Stelle geraten kann, der einer politischen Führung gehorcht, auch wenn diese gegen alle Regeln der Vernunft und des Rechts handelt. Zugleich aber auch ein Beispiel dafür, welch hohe Könnerschaft dazu gehört, um bei Rückzügen und in der Defensive richtig zu führen und dabei die Moral der Truppe ungeschmälert zu erhalten. Bei den Frontsoldaten besaß Feldmarschall Model eine enorme Popularität. Von der Tradition des deutschen Berufssoldatentums geprägt, konnte es nach Models Überzeugung nur Sache der Regierenden sein, politische Konsequenzen aus militärischen Ereignissen zu ziehen. Diese prinzipielle Auffassung hinderte ihn jedoch nicht daran, Hitler in militärischen Fragen ungescheut zu widersprechen, ja sogar die Ausführung ihm widersinnig erscheinender Befehle zu verweigern.Walter Görlitz (24.2.1913 - 14.10.1991), gilt als einer der bedeutendsten deutschen Militärhistoriker des 20. Jahrhunderts. Auch international fand vor allem seine Studie über den deutschen Generalstab hohe Anerkennung. Er gab die Nachlässe der Generalfeldmarschälle der Deutschen Wehrmacht Friedrich Paulus und Wilhelm Keitel heraus. Für die vorliegende Biographie Generalfeldmarschall Models konnte er dessen persönlichen Nachlaß auswerten.

Anbieter: buecher
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Walter Gropius Damenuhr Walter Gropius Unisex-U...

Walter Gropius Damenuhr Walter Gropius Unisex-Uhren Analog Quarz, beige, EAN: 4251511701887

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
So weit die Füße tragen, Film-Tie-In
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1953 wurde der Münchner Verleger Franz Ehrenwirth bei einem Besuch in der Druckerei auf einen neuen Reproduktionstechniker aufmerksam, dessen Schicksal er sich erzählen ließ: Acht Wochen zuvor war Forell aus russischer Gefangenschaft zurückgekommen - nach einer abenteuerlichen Flucht. Damals waren die von Adenauer freigekauften Gefangenen noch nicht zurückgekehrt und Verleger Ehrenwirth erkannte sogleich das Potential dieses Stoffes. Er veranlaßte Forell seine Geschichte aufzuschreiben. Nach drei Monaten lag ein Stoß Schulhefte vor - gewissenhaft vollgeschrieben, aber deutlich erkennbar: unbrauchbar, daraus ein Buch zu machen. Hier muß ein Profi ans Werk. Doch viele angesprochene Journalisten schreckten vor der schwierigen Aufgabe zurück. Bis Ehrenwirth schließlich Josef Martin Bauer gewinnen konnte. "... er ging sehr zögernd auf meine Vorschläge ein, denn er sah, diese Aufgabe war nicht leicht zu bewältigen. Aber schließlich packte ihn der Stoff, er erinnerte sich an seine eigenen Rußlanderfahrungen und er begann zu schreiben. Er befestigte eine Landkarte von Sibirien an der Wand und Forell erzählte. Forell, der das erlebt hatte, war der Mann, den ich in der Druckerei gefunden habe. Er hat einen anderen Namen, aber ich habe mich verpflichtet, diesen Namen nicht zu nennen." so Franz Ehrenwirth in seiner Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung zum 30jährigen Erscheinen des Buches. Und am 5. September 1955 erschien das Buch Soweit die Füße tragen, die packende Geschichte des deutschen Soldaten Clemens Forell und seine dramatische Flucht aus dem sibirischen Kriegsgefangenenlager. Forell schlägt sich unter vielen Gefahren von der Tundra bis nach Persien durch, ist insgesamt drei Jahre unterwegs, auf Eisenbahnwaggons, mit dem Boot und meist zu Fuß. 14.208 Kilometer legt er auf seiner Flucht zurück. Erst an Weihnachten 1952 sieht er seine Familie wieder, die er acht Jahre zuvor verlassen mußte. Das Buch fand in der Presse erwartungsgemäß sehr viel Beachtung. 1955 schrieb Walter Görlitz in Die Welt: "Mit dem Bericht von der Wanderschaft Clemens Forells gen Westen hat uns Josef Martin Bauer mehr geschenkt als einen Kriegsgefangenenroman, er hat uns einen der großartigsten Abenteuerromane überliefert, die die neuere deutsche Literatur besitzt". Und Helmut Uhlig im selben Jahr für den Tagesspiegel: "Ein schlichter Tatsachenbericht, der sich spannender liest als jeder Kriminalroman." Ein Welterfolg seit nunmehr 46 Jahren, in 15 Sprachen übersetzt, mit einer Weltauflage von mehreren Millionen Büchern, die Hörspielfassung wurde auf mehreren Kanälen gesendet, später wurde die Verfilmung des Romans ein Riesenerfolg.

Anbieter: buecher
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
So weit die Füße tragen, Film-Tie-In
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

1953 wurde der Münchner Verleger Franz Ehrenwirth bei einem Besuch in der Druckerei auf einen neuen Reproduktionstechniker aufmerksam, dessen Schicksal er sich erzählen ließ: Acht Wochen zuvor war Forell aus russischer Gefangenschaft zurückgekommen - nach einer abenteuerlichen Flucht. Damals waren die von Adenauer freigekauften Gefangenen noch nicht zurückgekehrt und Verleger Ehrenwirth erkannte sogleich das Potential dieses Stoffes. Er veranlaßte Forell seine Geschichte aufzuschreiben. Nach drei Monaten lag ein Stoß Schulhefte vor - gewissenhaft vollgeschrieben, aber deutlich erkennbar: unbrauchbar, daraus ein Buch zu machen. Hier muß ein Profi ans Werk. Doch viele angesprochene Journalisten schreckten vor der schwierigen Aufgabe zurück. Bis Ehrenwirth schließlich Josef Martin Bauer gewinnen konnte. "... er ging sehr zögernd auf meine Vorschläge ein, denn er sah, diese Aufgabe war nicht leicht zu bewältigen. Aber schließlich packte ihn der Stoff, er erinnerte sich an seine eigenen Rußlanderfahrungen und er begann zu schreiben. Er befestigte eine Landkarte von Sibirien an der Wand und Forell erzählte. Forell, der das erlebt hatte, war der Mann, den ich in der Druckerei gefunden habe. Er hat einen anderen Namen, aber ich habe mich verpflichtet, diesen Namen nicht zu nennen." so Franz Ehrenwirth in seiner Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung zum 30jährigen Erscheinen des Buches. Und am 5. September 1955 erschien das Buch Soweit die Füße tragen, die packende Geschichte des deutschen Soldaten Clemens Forell und seine dramatische Flucht aus dem sibirischen Kriegsgefangenenlager. Forell schlägt sich unter vielen Gefahren von der Tundra bis nach Persien durch, ist insgesamt drei Jahre unterwegs, auf Eisenbahnwaggons, mit dem Boot und meist zu Fuß. 14.208 Kilometer legt er auf seiner Flucht zurück. Erst an Weihnachten 1952 sieht er seine Familie wieder, die er acht Jahre zuvor verlassen mußte. Das Buch fand in der Presse erwartungsgemäß sehr viel Beachtung. 1955 schrieb Walter Görlitz in Die Welt: "Mit dem Bericht von der Wanderschaft Clemens Forells gen Westen hat uns Josef Martin Bauer mehr geschenkt als einen Kriegsgefangenenroman, er hat uns einen der großartigsten Abenteuerromane überliefert, die die neuere deutsche Literatur besitzt". Und Helmut Uhlig im selben Jahr für den Tagesspiegel: "Ein schlichter Tatsachenbericht, der sich spannender liest als jeder Kriminalroman." Ein Welterfolg seit nunmehr 46 Jahren, in 15 Sprachen übersetzt, mit einer Weltauflage von mehreren Millionen Büchern, die Hörspielfassung wurde auf mehreren Kanälen gesendet, später wurde die Verfilmung des Romans ein Riesenerfolg.

Anbieter: buecher
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Generalfeldmarschall Model
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Walter Model, seit 30. März 1944 Generalfeldmarschall, galt während des Zweiten Weltkrieges als besonders befähigter Stratege der Defensive. Fünfmal hat er als Truppenführer an der Ostfront nach Niederlagen und Rückzügen nicht nur die Front wiederhergestellt, sondern auch seinen Soldaten durch seinen persönlichen Einsatz neue Kraft und neuen Kampfwillen gegeben: 1942 im Rshew-Bogen, 1943 im Orelbogen, 1944 zuerst im Baltikum, dann in Ostgalizien und darauf in Weissrussland. Als dann im Hochsommer 1944 das deutsche Westheer unter dem Angriff der alliierten Invasionsarmeen zu zerbrechen drohte, hat er noch einmal die deutsche Front an der westlichen Reichsgrenze und in Südholland stabilisiert. Und als schliesslich im Ruhrgebiet alle Möglichkeiten der militärischen Verteidigung erschöpft waren, hat er als Soldat eine ungewöhnliche Konsequenz gezeigt. Er löste seine Heeresgruppe selbst auf, um einen sinnlosen Verzweiflungskampf und die Zerstörung des grössten deutschen Industriereviers zu vermeiden. Er setzte darauf am 21. April 1945 seinem Leben von eigener Hand ein Ende, ein Beispiel dafür, in welche tragische Verstrickung ein Soldat an führender Stelle geraten kann, der einer politischen Führung gehorcht, auch wenn diese gegen alle Regeln der Vernunft und des Rechts handelt. Zugleich aber auch ein Beispiel dafür, welch hohe Könnerschaft dazu gehört, um bei Rückzügen und in der Defensive richtig zu führen und dabei die Moral der Truppe ungeschmälert zu erhalten. Bei den Frontsoldaten besass Feldmarschall Model eine enorme Popularität. Von der Tradition des deutschen Berufssoldatentums geprägt, konnte es nach Models Überzeugung nur Sache der Regierenden sein, politische Konsequenzen aus militärischen Ereignissen zu ziehen. Diese prinzipielle Auffassung hinderte ihn jedoch nicht daran, Hitler in militärischen Fragen ungescheut zu widersprechen, ja sogar die Ausführung ihm widersinnig erscheinender Befehle zu verweigern. Walter Görlitz (24.2.1913 - 14.10.1991), gilt als einer der bedeutendsten deutschen Militärhistoriker des 20. Jahrhunderts. Auch international fand vor allem seine Studie über den deutschen Generalstab hohe Anerkennung. Er gab die Nachlässe der Generalfeldmarschälle der Deutschen Wehrmacht Friedrich Paulus und Wilhelm Keitel heraus. Für die vorliegende Biographie Generalfeldmarschall Models konnte er dessen persönlichen Nachlass auswerten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Die Oberlausitz im frühneuzeitlichen Mitteleuropa
132,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der historischen Forschung führte die Oberlausitz lange Zeit ein Schattendasein – zu Unrecht, handelt es sich doch um eine europäische Kernlandschaft, in der sich die Probleme frühneuzeitlicher Geschichte brennspiegelartig bündeln. Dies zeigen die Ergebnisse eines Kolloquiums, die der vorliegende Band dokumentiert. Als Nebenland der Böhmischen Krone war die Oberlausitz einerseits Teil der Habsburgermonarchie, andererseits stand sie fast zweihundert Jahre lang unter sächsischer Lehensherrschaft. Ausser der komplizierten territorialen Situation, Fragen von Raumbewusstsein, Herrschaft und Verwaltung, von konfessionellen Verhältnissen zwischen Reformation, Rekatholisierung und Aufklärung beleuchten die Studien dieses Bandes die Oberlausitz aber auch als europäische Bildungslandschaft und wichtige wirtschaftliche Einflusszone. So entsteht ein facettenreiches Bild der grossen historischen Strukturen und Prozesse in der Oberlausitz – aber auch der praktischen Alltagsbewältigung ihrer Bewohner. Aus dem Inhalt Joachim Bahlcke: Die Oberlausitz – Raumbildung und Raumbewusstsein im frühneuzeitlichen Mitteleuropa I. Landesherrschaft, Territorium und Staat Manfred Rudersdorf: Die Oberlausitz, die Habsburger und das Reich im 16. und 17. Jahrhundert Karlheinz Blaschke: Die geschichtliche Bedeutung der Oberlausitzer Landstände im 16. und 17. Jahrhundert Uwe Schirmer: Mitbestimmung der Untertanen oder Alleinherrschaft der Funktionseliten? Zur politischen Partizipation und landständischen Verfassung in den Lausitzen, Kursachsen, Brandenburg und Schlesien (1500-1650) Matthias Weber: Strukturähnlichkeiten und historische Parallelentwicklung. Aspekte der oberlausitzischen und der schlesischen Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit im Vergleich Lenka Bobková: Die Oberlausitz unter luxemburgischer und habsburgischer Herrschaft (unter besonderer Berücksichtigung des böhmischen Adels) II. Konfessionalisierung und Migration Robert J. W. Evans: Die Oberlausitz, Böhmen und Europa. Internationale Aspekte von Reformation und Gegenreformation Alexander Koller: Die Sorge um die „vigna inculta et abbandonata“. Die römische Kurie und die Lausitzen im 16./17. Jahrhundert Siegfried Seifert: Domdekan Johann Leisentrit als Apostolischer Administrator und kaiserlicher Generalkommissar in Religionssachen Wulf Wäntig: Der Weg ins Exil – der Weg in den Mythos. Böhmische Emigranten als „Exulanten“ in der oberlausitzischen Geschichte und Historiographie Alexander Schunka: „Ein Gravamen von der höchsten Importantz“. Zuwanderung in den Oberlausitzer Klosterherrschaften im 17. und 18. Jahrhundert III. Kommunikation und Bildung Klaus Garber: Aspekte gelehrter Kommunikation im schlesisch-lausitzischen Raum in der Frühen Neuzeit. Ein Beitrag zur Morphologie und Restitution mitteleuropäischer Überlieferungen Norbert Kersken: Intellektuelle Raumbeziehungen der Oberlausitz in der Frühen Neuzeit Joachim Bahlcke: Das Görlitzer Gymnasium Augustum. Entwicklung, Struktur und regionale Ausstrahlung einer höheren Schule im konfessionellenZeitalter Gerald Stone: Die sorbischen Sprachverhältnisse in der frühneuzeitlichen Oberlausitz Ludger Udolph: Die tschechischen Emigranten in Zittau und ihre Literatur (1620 bis Mitte des 18. Jahrhunderts) Walter Schmitz: Jakob Böhme – Gotterkenntnis und Naturspekulation in der mitteleuropäischen Konfessionslandschaft IV. Peripherie und Zentrum Jan Harasimowicz: Kunst- und Kulturtransfer in Ostmitteleuropa: Das Beispiel Oberlausitz Hartmut Zwahr: Die Lausitzer Sorben in der Frühen Neuzeit Peter Rauscher: Die Oberlausitz als Kreditgeber, Steuerquelle und Pfandobjekt der Habsburger (1526 bis 1635) Markus Cerman: Marktintegration und wirtschaftliche Entwicklung. Wirtschaftsbezeihungen im Grenzraum der Oberlausitz, Böhmens und Schlesiens vom 15. bis zum frühen 17. Jahrhundert Katja Lindenau: „Meltzen, breuen und schencken sein burgerlich narung“. Das Görlitzer Brau- und Gastgewerbe in Spätmittelalter und Früher Neuzeit Lars Behrisch: Stadtverfassung, Justiz und Kriminalität in Görlitz im 15. und 16. Jahrhundert

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=g%C3%B6rlitz+Walter&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )